News & Infos



42 neue positive Tests auf das Coronavirus hat das städtische Gesundheitsamt am Mittwoch gemeldet. Ebenso viele Menschen sind seit dem Vortag wieder genesen. Insgesamt waren 575 Mönchengladbacher infiziert. Seit März wurde das Virus bei 2488 Personen aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 1852 Personen bereits genesen. Auch die Zahl der Personen in Quarantäne ist etwas gesunken. Sie lag am Mittwoch bei 1144 (Vortag: 1204). Davon werden 60 Mönchengladbacher im Krankenhaus behandelt. Neu infiziert haben sich in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner 160,1 Mönchengladbacher.

NRW Städte Mönchengladbach Corona in Mönchengladbach: 42 Neuinfektionen am Mittwoch, 11. November 

Keine Kommentare 11. November 2020 um 11:46 Uhr Eine MinuteCorona-Zahlen aus Mönchengladbach (Mittwoch, 11. November):42 Neuinfektionen mit dem Coronavirus

42 neue positive Corona-Nachweise meldete das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach am Mittwoch, 11. November. Foto: dpa/Sebastian Gollnow

Mönchengladbach Das städtische Gesundheitsamt meldet am Mittwoch, 11. November, 42 neue positive Nachweise mit dem Coronavirus. Der Sieben-Tage-Wert der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner liegt in Mönchengladbach bei 160,1.

42 neue positive Tests auf das Coronavirus hat das städtische Gesundheitsamt am Mittwoch gemeldet. Ebenso viele Menschen sind seit dem Vortag wieder genesen. Insgesamt waren 575 Mönchengladbacher infiziert. Seit März wurde das Virus bei 2488 Personen aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 1852 Personen bereits genesen. Auch die Zahl der Personen in Quarantäne ist etwas gesunken. Sie lag am Mittwoch bei 1144 (Vortag: 1204). Davon werden 60 Mönchengladbacher im Krankenhaus behandelt. Neu infiziert haben sich in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner 160,1 Mönchengladbacher.

Seit März wurden in den vier Krankenhäusern 400 Patienten behandelt, von denen 319 inzwischen gesund entlassen wurden. Es gibt laut Stadt momentan mit 24 freien Intensivbetten noch ausreichend Kapazität für schwer kranke Patienten. „In diesem Zusammenhang ist zu berücksichtigen, dass es drei Kategorien an Corona infizierten Patienten in Quarantäne gibt“, heißt es weiter. Manche Patienten müssten ärztlich beobachtet werden, andere benötigten etwa wegen einer Vorerkrankung eine intensivmedizinische Behandlung und wiederum andere müssten sogar beatmet werden.

(RP)

Erstellt von Björn am 12 Nov 2020 Count of comments: 0

Leave a comment

Powered by CuteNews




profile img

MessajeroZur Homepage

profile img

Laut.FMZur Homepage

profile img

LosteriaZur Homepage

profile img

TippspielZur Homepage

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz